top of page

Understatement macht sich für Frauen über 50 stark



Frauen über 50 sind oft immer noch benachteiligt: Fernsehsender sortieren Moderatorinnen über dieser Altersgrenze gerne aus, Schauspielerinnen werden weniger oft gebucht - und auch in der Werbung sind sie nicht allzu oft zu sehen. Das will das Wäschelabel Understatement nun ändern. "Es ist an der Zeit, den Körper von Frauen über 50 sichtbar zu machen und die Normen neu zu definieren", heißt es aus dem Unternehmen. Deshalb sollen fünf reife Frauen nun die Botschaft in die Werbelandschaft tragen. Eine davon: Shama Persson. Sie ist eine Unternehmerin mit Leidenschaft für alles Kreative und sagt: "Ab meinem fünfzigsten Lebensjahr haben sich mir ganz neue Möglichkeiten in völlig neuen Lebensbereichen geboten. Ich bin nun Schriftstellerin, Mode und Podcast-Moderatorin und das sind nur einige der neuen Rollen in meinem Leben." Das schwedische Label Understatement rund um die Gründerinnen Marie Stolt, Maria Lager und Yvet Malmveld steht für unkomplizierte und bequeme Lösungen. "Das fängt damit an, dass wir all das lästige Zeug loswerden, das gar nicht erst in die Unterwäsche gepackt werden sollte. Keine Bügel mehr, keine einschränkenden Polsterungen mehr und Schluss mit juckenden, zickigen Etiketten." Und es hat eine Mission: "Wir wollen zu einer Welt beitragen, in der Frauen sein können, wer immer sie wollen. Wir retuschieren unsere Models auf Fotos und in Videos nicht, denn warum sollten wir das tun? Wir möchten, dass Frauen erkennen, dass es in Ordnung ist, so zu sein, wie man ist, indem wir unsere Produkte auf Körpern zeigen, mit denen sie sich identifizieren können. Jede Frau sollte sich in bequemer und schöner Unterwäsche sehen." LINIE findet: Einfach toll - mehr davon!





Kommentarer


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page