top of page

Studie: Wie finden Jugendliche das Metaverse?



Das mit am heißesten diskutierte Konzept der Technologiebranche dürfte das Metaverse sein. Doch was denken eigentlich junge Menschen darüber? Mit dieser Frage befasst sich eine neue Studie des ECC Club und gibt einen ersten Einblick zu Einstellungen und Potentialen für die Handelswelt. Erste Ergebnisse: Tatsächlich ist 65 Prozent der Befragten aus Generation Z und Millennials der Begriff Metaverse geläufig. Die Mehrheit kann sich vorstellen, es zukünftig für einen kurzen Besuch oder eine Auszeit von der Realität zu nutzen, knapp die Hälfte erwartet gewisse Vorteile, wie beispielsweise eine Zeitersparnis im Alltag. Doch 78 Prozent veranschlagen Aktivitäten in der realen Welt als wichtiger - das Metaverse also als Freizeit-Welt für Shopping und soziale Interaktionen? Für den Handel könnte das Metaverse "eine neue Spielwiese" mit neuen Shopping-Möglichkeiten bedeuten - und die Zukunft des Online-Shoppings sein, sagt die Studie. "Konsumentinnen wünschen sich zum Beispiel immersive Shoppingerlebnisse und erhoffen sich finanzielle Vorteile, etwa durch exklusive Coupons und Rabatte. Als Ort des Geschehens etwa eine VR-Shoppingmall oder einen virtuellen Showroom. Auch die unterschiedlichen Optionen des Kaufs sind für den Handel spannend: Kauf im Metaverse mit Lieferung ins reale Zuhause, rein virtuelle Produkte oder aber ein realer Kauf mit entsprechend virtuellem Äquivalent für das Metaverse. Am liebsten ist den Befragten, dort ein physisches Produkt zu kaufen, welches dann in der realen Welt zu ihnen nach Hause geliefert wird, besonders interessant sind hier Fashion- und Wohnartikel." LINIE findet: Auch, wenn das Metaverse noch in weiter Ferne zu liegen scheint: Es lohnt sich, die Entwicklungen im Auge zu behalten.



Comments


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page