top of page

Neue Spitze für Kunert



Quelle: Kunert 2024: Luisa Schwarzbach, Simone Drobig, Mona Tschirdewahn und Rekaya Khamassi wollen Kunert & Hudson nach vorne bringen. Das Unternehmen wurde 1907 von Maria Kunert gegründet.


Der Wechsel soll laut Unternehmen eine neue Ära einläuten: Bei der Kunert Fashion GmbH gibt es eine neue Geschäftsführung. Neben Geschäftsführer Peter Gumbel, verantwortlich für Finanzen, Einkauf und Logistik soll nun die neue Geschäftsführerin Mona Tschirdewahn einen klaren Fokus auf die Vereinigung von Marke, Produkt und Vertrieb legen und die Position von Kunert als eine der führenden Marken auf dem Strumpf-Markt in Europa weiter verankern und ausbauen.


Mona Tschirdewahn arbeitet mit den beiden Produktmanagerinnen Simone Drobig und Luisa Schwarzbach zusammen, die die Marken Kunert und Hudson verantworten und will eine klare "Endkonsumenten-Strategie" verfolgen. „Wir wollen unsere Endverbraucher:innen nicht nur ansprechen, sondern sie auch nachhaltig erreichen“, erklärte Tschirdewahn. „Unsere Marken Kunert & Hudson werden deutlich im Markt mit unseren WHS-Partnern und Partnerinnen geschärft. Am POS wird der Kauf entschieden, und unsere Liebe zum Produkt ist dabei unerlässlich.“


Für das Key Account Management holte Mona Tschirdewahn sich mit Rekaya Khamassi eine alte Weggefährtin ins Team. Aber nicht nur das Distributions-Netzwerk mit über 4.000 Wholesale-Partnerinnen und -Partnern ist für die Zukunft wichtig: „Wir wissen genau, woher wir kommen und welchen Weg wir gemeinsam gehen müssen, um in Zukunft weiterhin erfolgreich zu sein“, erklärte Tschirdewahn die Stärkung der regionalen Präsenz im Allgäu, die Teil der DNA der Marke sei.


LINIE wünscht den neuen Playerinnen viel Erfolg und ist gespannt, was das Jahr bei Kunert noch so bringt. Wir werden berichten!



Commenti


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page