top of page

Mymarini spendet Shopper-Gewinn an Femnet


In Zusammenarbeit mit der Taschenbrand Marin et Marine stellt das Hamburger Label Mymarini zur Fashion Revolution Week "The Social Bag" vor. Der Shopper wird unter fairen Bedingungen in Deutschland gefertigt und kann für den guten Zweck gekauft werden: Der Erlös für die Tasche wird zu 100 Prozent an den Bonner Verein Femnet gespendet. Er macht sich für Frauenrechte in der Bekleidungsindustrie stark. "Hinter The Social Bag steckt die Idee, ein soziales Projekt zu unterstützen und den gesamten Gewinn zu spenden. Als weiblich-gegründetes Bekleidungsunternehmen liegt es dem Mymarini-Team besonders am Herzen, Frauen in Produktionsländern zu unterstützen und ihnen eine Stimme zu verleihen", heißt es aus dem Unternehmen. Dafür habe man sich Femnet ausgesucht: "Die Hauptaktivitäten des Vereins sind die Organisation von Protesten und Kampagnen, Bildungsarbeit an Schulen und Universitäten mit verschiedenen Projekten und Vortragsreisen sowie die Unterstützung in den Produktionsländern der Bekleidungsindustrie durch Partnerorganisationen und Spenden." Die Tasche ist aus Leinen gefertigt, im Inneren befindet sich ein Label mit Informationen über Femnet, es besteht aus Stoffresten der Mymarini Retreat Wear und wurde, genau wie auch das Logo auf der Tasche, in Hamburg gedruckt und genäht.



Comments


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page