top of page

Mutige Aktion: Sapph shootet Kollektion an Mitarbeiter:innen



"Mach selbst, was du anderen predigst!" Dieser Aufforderung ist das Label Sapph mit einer wunderschönen Aktion gefolgt: Statt künstlicher Models präsentiert das Team hinter Sapph die Bademode selbst. "Wir zeigen so, dass Frauen genau so, wie sie sind, schön sind. Dass es eine Schande ist, sich ständig nach einem anderen Körper oder einem anderen Aussehen zu sehnen. Schöneres Haar, größere Brüste, runderes Gesäß, schlankere Beine, breitere Schultern - wir wollen, dass Frauen stolz darauf sind, wer sie sind und wie sie aussehen." Folgerichtig heißt die Kampagne "Stop Dreaming, Be Real". Geshootet wurde auf der SS Rotterdam, mit dem Mut zum eigenen Körper. "Die Idee, dass die Leute ab heute Anzeigen mit echten Frauen anstelle von Models sehen, finde ich fantastisch", sagt Sophia, Kreativ-Entwicklerin bei Sapph. "Mit Stop Dreaming, Be Real wollen wir ein Zeichen setzen und ich bin überzeugt, dass das funktionieren wird." Wir drücken feste beide Daumen, dass das engagierte Team von Sapph Recht behält!




Comments


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page