top of page

LASCANA ERWARTET UMSATZREKORD


Das verflixte siebte Jahr? Nicht für Lascana! Das Unternehmen erwartet zum siebten mal in Folge ein zweistelliges Umsatzwachstum von etwa 11 Prozent für den weltweiten Jahresumsatz. Damit würde das Hamburger Unternehmen seine Erlöse von 358 Millionen Euro auf rund 397 Millionen Euro steigern und damit einen neuen Umsatzrekord erreichen. „Bei der steigenden Nachfrage seitens unserer Kund:innen kommt uns erneut entgegen, dass wir schon seit Jahren eine klare Online-Ausrichtung verfolgen. Besonders erfreulich ist in diesem Jahr aber auch, dass wir bei den Retail-Flächen nach den Wiederöffnungen ebenfalls eine starke Umsatzentwicklung beobachten", sagt Jens Fehnders, Gründer und Geschäftsführer von Lascana. "Ebenso freuen wir uns, dass unsere Bademode nach dem Corona-bedingten Einbruch im Vorjahr jetzt wieder extrem stark um über 20 Prozent im Umsatz zulegt. Speziell 2022 erwarten wir in der Produktgruppe Bademode durch einen hohen Nachholbedarf seitens unserer Kund:innen einen weiteren, starken Push." Lascana erreicht weltweit bereits einen Online-Anteil von rund 90 Prozent – der auch das stetig wachsende US-amerikanische Geschäft umfasst, welches im laufenden Geschäftsjahr ebenfalls erneut ein zweistelliges Umsatzplus verzeichnet. Damit bleiben die USA nach Deutschland der zweitgrößte Markt für Lascana. Auch die hohe Warenverfügbarkeit habe großen Anteil am Erfolg, ein weitsichtiges Management der Lieferkette habe geholfen, logistischen Herausforderungen wie Containerknappheit und gesperrte Häfen zu kompensieren.





Comentarios


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page