top of page

Impetus auf dem Weg zu "Zero Waste"



Um die eigenen Industrieabfälle auch noch zu 100 Prozent nachverfolgbarem und recyceltem Garn zu machen, hat das portugiesische Unternehmen Impetus sich nun mit Belba LLoréns zusammengetan. Durch ein automatisches Abfalltrennungs-System kann Impetus Bestandteile aus der eigenen Produktion absondern, die Firma Belba LLoréns macht dann daraus Garn, das wiederum zu Impetus geliefert wird. Das Unternehmen produziert daraus Mesh und andere Fasern, die dann zu Stoffen weiterverarbeitet werden. Seit letztem Jahr ist bereits ein Garn dieser Machart auf dem Markt, in diesem Jahr sollen zwei weitere Garne folgen. Alle E*Retrace®-Garne verfügen über die Leistungsfähigkeit der Fibertrace-Technologie, die sie vollständig rückverfolgbar machen. So ist der gesamte Produktionsprozess vom Garn bis zum Endprodukt vollständig transparent. "Dies garantiert, dass jedes Mitglied der Textillieferkette die Möglichkeit hat, direkte Verantwortung für die Reduzierung der Umweltauswirkungen der globalen Industrie zu übernehmen“, sagt Ricardo Figueiredo, Direktor von Impetus. „Unser Hauptziel ist es, einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und zur Zero-Waste-Bewegung zu leisten, indem wir während des gesamten Produktionsprozesses für mehr Transparenz und Authentizität sorgen“, betont Ricardo Figueiredo.



Comments


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page