top of page

Hanro investiert weiter in POS-Flächen


Das Premium-Label Hanro macht erneut deutlich, wie wichtig der stationäre Handel ist und baut seine Standorte aus. Nach der Neueröffnung in New York war auch die Rundumerneuerung des ältesten Flagshopstores in Wien dran. Nun folgen weitere POS-Flächen. „Die Präsenz der Marke auf eigenen Verkaufsflächen ist für Hanro das wichtigste Mittel, bestehende und neue Kunden und Kundinnen zu erreichen, um die Marke persönlich zu erleben und zu entdecken“, sagt Hanro-Geschäftsführer Stephan Hohmann. In diesem Jahr konnte das Unternehmen namhafte neue POS-Flächen gewinnen. Dazu gehört auch Baermans am Tegernsee, seit 50 Jahren zählt das Haus zu den führenden Lingerie- und Bademodenboutiquen Deutschlands. Ein weiterer neuer Standort ist das Bekleidungshaus Sinn in Trier. Doch auch bestehende POS-Flächen bekommen einen ordentlichen Investitionsschub: Hanro vergrößerte die bestehende Damenfläche im GKK Weltstadthaus Hamburg Mönckebergstraße und baut dort derzeit den Herrenbereich um. Mitte Dezember folgt die Vergrößerung des Damen-Shops bei GKK in Dresden sowie die Eröffnung eines neuen Herren-Shop-in-Shops. In der Schweiz investierte die Marke im Premiumkaufhaus Jelmoli in Zürich in die Standortverbesserung und die Vergrößerung der Herrenfläche mit neuem, eigenem Ladenbau. „Wir investieren auch in den Markenauftritt und die Sichtbarkeit im Fachhandel. Mit den neuen Shop-Flächen in weiteren Top Häusern in Deutschland und der Schweiz geht Hanro die nächsten erfolgreichen Schritte“, sagt Stephan Hohmann.





Comments


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page