top of page

GOTS ERWEITERT LABOR-ZUSAMMENARBEIT



Im zweiten Jahr in Folge haben GOTS (Global Organic Textile Standard), OCA (Organic Cotton Accelerator) und Textil Exchange die Zusammenarbeit mit zertifizierenden Laboren erweitert. Nun arbeiten 21 Labore weltweit nach dem einheitlichen Protokoll ISO IWA 32:2019 und können genetisch veränderte Baumwolle aufspüren - und Biobaumwolle zertifizieren. "Es ist wunderbar zu sehen, dass mehr Labore weltweit nach dem ISO IWA 32:2019-Protokoll arbeiten und so der Biobaumwolle zu mehr Transparenz und Integrität verhelfen", freut sich Mathilde Tournebize, Programmmanagerin von OCA. "In diesem Jahr decken die Labore auch die Türkei und die Vereinigten Staaten ab." Die Labore sollen jährlich geprüft werden, um einen hohen Standard zu gewährleisten.



Comments


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page