top of page
Strich-Linie

Gesamtmasche fordert weniger Bürokratie



Auch, wenn rund 95 Prozent der Maschenfirmen noch mit den Umsätzen im In- und Ausland und den aktuellen Auftragseingängen zufrieden sind, mahnt der Gesamtverband der deutschen Maschenindustrie, Gesamtmasche e. V., die Politik zum Umdenken: 60 Prozent der Hersteller:innen rechneten mit einer weiteren Verschlechterung der Ertragslage. „Wirtschaft und Verbrauchende brauchen jetzt dringend Entlastung. Aber Berlin und Brüssel nehmen allen Alarmsignalen zum Trotz weiter Kurs auf noch mehr Bürokratie und Vorschriften“, kritisiert die Familienunternehmerin Bandte. „Teure und ideologisch motivierte Regulierung in der Umwelt- und Energiepolitik und eine Wohlführpolitik auf Pump ziehen uns den Boden unter den Füßen weg. Die Politik scheint sich nicht mehr für ein innovationsfreundliches und dynamisches Wirtschaftsklima in Europa zu interessieren. Das ist Gift für Wachstum und Innovation.“





Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

bottom of page