top of page

Gattina nimmt Scandale éco-lingerie auf



Einen spannenden Zuwachs im Portfolio kann Gattina verzeichnen: Ab sofort übernimmt das Unternehmen die Distribution von Scandale éco-lingerie. Das französische Unterwäschelabel ist schon seit 1932 auf dem Markt und bezeichnet sich seit einigen Jahren mit dem Zusatz éco-lingerie, um das besondere Augenmerk auf das Thema Nachhaltigkeit auszudrücken. Das Unternehmen ist zertifiziert nach Öko Tex Standard 100 und greift zu 80 Prozent auf recyceltes Material zurück, setzt auf erneuerbare Energien und einen Warenkreislauf. Ganz wichtig sind ethisch verantwortungsvolle Produktionsstätten: "Wir haben eine eigene Methodik entwickelt, um alle potenziellen Lieferanten auf Transparenz, soziale und ökologische Verantwortung zu prüfen. Wir arbeiten ausschließlich mit Partnern, denen das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter wichtig ist, die sie schulen und stärken“, heißt es von der Marke. Genau dieser Aspekt hat Pascal Bütefür, Geschäftsführer von Gattina, überzeugt: „Wir müssen auch in unserer Branche das Umdenken vorantreiben, ökologische Prozesse fördern und starke Partner mit ins Boot holen. Scandale éco-lingerie schafft es, nachhaltige Dessous mit hohem modischen Grad zu kreiren und dabei noch wettbewerbsfähige Preise möglich zu machen. Auch haben das außergewöhnliche Design und die neu gedachten Schnittführungen bei mir gepunktet und ich kann zum jetzigen Zeitpunkt bereits sagen, dass die Marke sehr gut am Markt angenommen wird.“




Comments


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page