top of page
Strich-Linie

Felina stellt Produktion in Mannheim ein


Für 31 Mitarbeiter:innen von Felina am Standort Mannheim kommt jetzt das Aus. Weil die produktionsnahen Leistungen nach Ungarn ausgelagert werden, fallen 31 Arbeitsplätze weg. „Die Einstellung der produktionsnahen Leistungen am Standort Mannheim ist schmerzvoll. Wir wissen um die Konsequenzen dieses Schrittes für unsere Mitarbeiter:innen und wir stehen zu unserer Verantwortung,“ sagt der Geschäftsführer Neeme Jõgi. Die Einstellung der Produktion sei wegen der strukturellen Veränderungen der Textilindustrie unumgänglich, um Felina neu auszurichten und zukunftsfähig zu machen. "Die Umsetzung der Neuausrichtung schafft Klarheit und Perspektiven für unsere Beschäftigten in Mannheim." Auch der Generalbevollmächtigte Thilo Stassen wird ausscheiden, wenn die Neuausrichtung "gelungen" ist. Seine operativen Aufgaben übernimmt Patrick Galm als Finance Direktor. Er soll mit Dirk De Vos, Executive Commercial Director, die Neuausrichtung der Felina Gruppe weiter vorantreiben. „Mit den Maßnahmen werden wir künftig schneller auf neue Markt- und Kund:innenanforderungen reagieren können und unseren Kund:innenservice verbessern. (...) Die Investitionen in eine moderne ERP Software und unsere neue und verbesserte B2B-Website demonstrieren, dass wir Felina mit dem Bündel der Maßnahmen insgesamt stärken und unsere Service gegenüber unseren Kund:innen kontinuierlich verbessern. Unsere neue Kollektion ist ein Erfolg unseres starken Designteams in Mannheim. Der Standort bleibt für Felina von zentraler Bedeutung,“ sagt Dirk De Vos.


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

bottom of page