top of page

Dessous von Bous spendet 10 Prozent des Umsatzes an Flutopfer


Dessousfachhändler:innen halten zusammen - und engagieren sich zeitnah und voller Elan für das Wohl anderer. Ein wundervolles Beispiel dafür brachte die zerstörerische Flutwelle, die vor zwei Wochen über Deutschland hereinbrach, hervor: Ohne zu zögern beschloss Andrea Bous, Inhaberin Dessous von Bous in Bad Homburg, zu helfen: Vom 17. bis zum 31. Juli spendete sie 10 Prozent ihres Umsatzes an die Opfer der Hochwasserkatastrophe und rundete zu guter Letzt noch auf. 4.000 Euro kamen so zusammen, die Andrea Bous vergangene Woche an den Verein zur Förderung des Feuerwehrwesens überreichte. Das Geld wird gemeinsam mit anderen Spenden der Gemeinde Stolberg im Rheinland zugute kommen. "Es war mir ein Bedürfnis zu spenden, weil wir dank großem Fleiß und zahlreicher lieber Kund:innen die Corona-Krise super und ohne Verluste gemeistert haben. Die Menschen in den Krisengebieten hatten keine Chance - das bedeutete für uns ganz klar: HELFEN!", erklärt Andrea Bous. LINIE bedankt sich herzlich für so viel Einsatz und findet: Tolle Aktion!


Sie engagieren sich auch für das Wohl anderer? Schicken Sie uns Ihre Geschichte an redaktion@linie-international.com!



Comments


Linie Now
exklusives Onlineportal
WERDEN SIE Mitglied: 1. Abo abschließen + 2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page