top of page

Calida kauft Cosabella


Mit der Übernahme der US-amerikanischen Marke Cosabella will die Calida Gruppe ihr Kernsegment Wäsche weiter ausbauen und den Weg ebnen für den Markteintritt in den USA mit Calida und Aubade. 80 Millionen Dollar investiert das Unternehmen aus der Schweiz, um eine 100-prozentige Beteiligung an Cosabella zu erwerben, die Gruppe hatte so den Erlös aus dem Verkauf der Millet Mountain Group reinvestiert. Seit ihrer Gründung im Jahr 1983 wird die Marke in zweiter Generation von der Familie Campello geführt und beschäftigt 50 Mitarbeitende. Guido Campello, Managing Director von Cosabella freut sich, einen Partner gefunden zu haben der die gleichen Werte teilt: "Zusammen mit meiner Schwester Silvia Campello und dem gesamten Cosabella-Team freuen wir uns, gemeinsam mit den Experten der Calida Group unser Wachstumspotenzial in den USA und Europa zu erschliessen. Die anhaltende Dynamik unseres Unternehmens als inklusiver Marktführer unterstreicht dieses Potenzial zusätzlich. Dank der anerkannten Markenexpertise von Calida und der gemeinsamen Plattform können wir globale Synergien nutzen und die Entwicklung unserer Marke weiter fördern." 2021 hatte Cosabella in den USA einen Umsatz von 29 Millionen Dollar erwirtschaftet, in den vergangenen fünf Jahren steigerte das Label seinen Umsatz jährlich um durchschnittlich 22 Prozent und erreichte im letzten Jahr eine EBITDA-Marge von 16,1 Prozent.




Comentarios


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page