top of page

CALIDA: GENERALVERSAMMLUNG OHNE PERSÖNLICHE ANWESENHEIT

Diese Generalversammlung dürfte in der Geschichte der Calida Group in Erinnerung bleiben: Ganz ohne die persönliche Anwesenheit der Aktionär:innen wurden letzte Woche alle Anträge des Verwaltungsrates angenommen. Dabei wurde das Stimmrecht durch Anweisungen an unabhängige Stimmrechtsvertreter:innen ausgeübt. Die bisherigen Verwaltungsräte und ihr Präsident wurden für eine einjährige Amtsdauer bis zum Abschluss der nächsten ordentlichen Generalversammlung wiedergewählt, die beantragte Dividende aus dem verfügbaren Bilanzgewinn von 1,60 Schweiter Franken pro Aktie wurde angenommen. Außerdem genehmigten die Aktionär:innen den Nachhaltigkeitsbericht 2020, der erstmals vorgelegt wurde.


Comments


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page