top of page

Body&Beach bereitet sich auf Besucher:innen vor



Am Wochenende geht es los: Im MTC in München bereiten sich die Mitarbeiter:innen auf den Startschuss der Ordermesse "Body&Beach" vor. „Der Bodywear-Markt mag sich momentan schwierig gestalten. Wir sind uns bewusst, dass ein Bedarfssortiment bei den Einkäuferinnen und Einkäufern in den Vordergrund rückt. Eine verhaltene Budgetlage lässt sich nicht von der Hand weisen. Dennoch sind wir positiv gestimmt, dass Händler:innen, Einkäufer:innen als auch Besucher:innen eine für sich zufriedene Orderrunde gestalten", sagt Aline Müller-Schade, Geschäftsführerin der The Supreme Group. "Nicht zuletzt ermöglichen wir mit der Supreme Body&Beach ein konzertiertes Umfeld aller wichtigen Marken und Trends in diesem Segment, welche es für eine stimmige Sortimentserstellung benötigt.“


Auf rund 8.000 Quadratmetern zeigen sich im MTC world of fashion, Haus 1, Ingolstädter Straße 45, Marken wie Anita, Calida, Mey, Stichd und Yellamaris. Auch eine Auswahl an Neuaustellerinnen und Ausstellern wie die österreichische Brand Miyagi oder Creaciones Selene aus Spanien wird es zu entdecken geben.


Eine Rückkehr zum gewohnten Vor-Corona-Rahmenprogramm dürfte alle Wissbegierigen freuen: Talks bekannter Bodywear-Experten und Expertinnen und Vorträge, zum Beispiel zum Thema Ladenbau, runden den Besuch ab. Spannend: Markus Pelleter, studierte Sportwissenschaftler und Geschäftsführer der Vianesse GmbH beschäftigt sich mit der Frage, welche Außenwirkung Konfektionsgrößen haben und ob sie noch zeitgemäß sind. Auch ein Get-Together wird es wieder geben, ebenso wie die Fashion Show, damals wie heute Highlight der Messe.



Comments


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page