top of page

Arena unterstützt "Keep a Breast Foundation"


Die schwedische Weltmeisterin Sarah Sjöström und die australische Meisterin Cate Campbell haben nicht nur die Leidenschaft für den Schwimmsport gemeinsam. In diesem Monat tragen sie gemeinsam mit vielen anderen Arena-Schwimmerinnen und -Schwimmern Pink - als Zeichen der Solidarität mit Brustkrebs-Opfern. Viele der Schwimmer:innen sind selbst schon in Berührung mit Brustkrebs gekommen, so zum Beispiel Simone Manuel, Olympiasiegerin über 100 Meter Freistil 2016: "Ich trage Pink für alle Brustkrebs-Überlebenden, für diejenigen, die derzeit gegen Brustkrebs kämpfen, und für diejenigen, die leider ihr Leben an Brustkrebs verloren haben. Meine Tante Mildred ist eine Brustkrebsüberlebende und meine verstorbene Großmutter, Marie Griffin, verlor ihr Leben an Brustkrebs, also trage ich auch Rosa, um sie zu ehren."


Die Breast Cancer Kollektion ist ab dieser Woche erhältlich und natürlich in Pink- und Rosatönen gehalten. 50 Prozent der Einnahmen gibt Arena an die Aktion "Keep a Breast" weiter und stellt auch einen direkten Kontakt zwischen Kundin und Foundation her: An jedem Produkt der Kollektion befindet sich ein QR-Code, der mit der App der Organisation verbunden ist. Hier finden Käuferinnen ein Schritt-für-Schritt-Tutorial zur Selbsttestung und auch die Möglichkeit, medizinisches Fachpersonal zu erreichen, wenn sie Auffälligkeiten feststellen. "Dies ist das dritte Jahr, in dem wir mit Arena zusammenarbeiten. Es ist so wunderbar, mit einer Marke zusammenzuarbeiten, die unsere Mission verkörpert und so inspirierende Athleten hat, die diese Botschaft in ihrem täglichen Leben leben", sagt Shaney Jo Darden, Gründerin von Keep a Breast.





Comments


Linie Now - exklusives Onlineportal. Jetzt Mitglied werden:
1. Abo abschließen
2. Registrieren

LINIE_News_End.png
bottom of page